Frequenzen und Einstellung

Allgemeines um den CB-Funk.
Antworten
JustFun
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2018, 17:34

Frequenzen und Einstellung

Beitrag von JustFun » 6. Apr 2018, 17:49

Hallo miteinander,

jetzt bitte nicht gleich aus allen Wolken fallen und die Kriese bekommen.... ich sage es gleich vorweg, das es sich bei meinem Kauf um das "falsche Gerät" handelt, habe ich erst nach dem kauf erfahren.

Ich hatte vor einigen Jahren ( 15+ ) mal ein CB Funk gerät, nun da ich Fischer bin und meine Söhne auch ab und zu mal mitkommen habe ich ein Paar alte Walkie Talkies rausgekramt und sie Funktionieren.
Ich dachte mir 2 Söhne, 2 Geräte das wird nix, da wir 3 sind und habe mich entschieden noch ein Gerät dazu zu kaufen.... klar schnell mal bei Ebay... und zack dachte ich mir kaufst Du gleich was, womit ich auch wieder den Normalen CB Funk betreiben kann.

Jaaa ich glaube Ihr ahnt es... ich bin über das Baofeng UV-5RE gestolpert und habe es gekauft :? :?

ich weiß, Amateurfunk... ect. ..... hab ich leider auch erst nach dem Kauf gelesen... der finger war schneller wie sich Informationen zu besorgen.

meine Frag, kann ich und wie kann ich dieses Gerät für CB Funk nutzen und mit den Walkie Talkie ( Audioline PMR 23 ) nutzen ?

Wenn es möglich ist nur dienliche Hinweise, das ich dieses Gerät ohne Liezens nicht benutzen dürfte ist mir nun auch bewusst :|

Lieben Dank und ich hoffe auf Zahlreiche Hilfe...

Holsch
Beiträge: 205
Registriert: 2. Jan 2014, 21:38
Wohnort: 01000 Dresden

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von Holsch » 7. Apr 2018, 01:03

JustFun hat geschrieben:Hallo miteinander,

jetzt bitte nicht gleich aus allen Wolken fallen und die Kriese bekommen.... ich sage es gleich vorweg, das es sich bei meinem Kauf um das "falsche Gerät" handelt, habe ich erst nach dem kauf erfahren.

Ich hatte vor einigen Jahren ( 15+ ) mal ein CB Funk gerät, nun da ich Fischer bin und meine Söhne auch ab und zu mal mitkommen habe ich ein Paar alte Walkie Talkies rausgekramt und sie Funktionieren.
Ich dachte mir 2 Söhne, 2 Geräte das wird nix, da wir 3 sind und habe mich entschieden noch ein Gerät dazu zu kaufen.... klar schnell mal bei Ebay... und zack dachte ich mir kaufst Du gleich was, womit ich auch wieder den Normalen CB Funk betreiben kann.

Jaaa ich glaube Ihr ahnt es... ich bin über das Baofeng UV-5RE gestolpert und habe es gekauft :? :?

ich weiß, Amateurfunk... ect. ..... hab ich leider auch erst nach dem Kauf gelesen... der finger war schneller wie sich Informationen zu besorgen.

meine Frag, kann ich und wie kann ich dieses Gerät für CB Funk nutzen und mit den Walkie Talkie ( Audioline PMR 23 ) nutzen ?

Wenn es möglich ist nur dienliche Hinweise, das ich dieses Gerät ohne Liezens nicht benutzen dürfte ist mir nun auch bewusst :|

Lieben Dank und ich hoffe auf Zahlreiche Hilfe...
Hallo Justfun,Herzlichen Glückwunsch für den Kauf dieser schicken Chinaböller aus dem Land des Lächelns!
Nun gut,wenn du nun schon mal diese Teile gekauft hast,dann gebe ich dir folgende Tipps!

/erhobener Finger on--- Es sind Geräte,die nur ein Funkamateur betreiben darf!--- /erhobener Finger off :D
Zwischen dürfen und machen liegen manchmal ganz große Unterschiede! :D
Wo kein Kläger,da kein Richter! Der Betrieb ohne Lizenz ist nicht mehr strafbar,allerdings eine Ordnungswidrigkeit,die ein Bußgeld bis zu 5T€ nach sich ziehen kann!
Die 5T€ beziehen sich allerdings eher auf Störungen auf dem Flugfunk!
Ein UKW-Gerät hat eine optische Reichweite von mehreren 100km mit 5W(Satellit),ein PMR-Gerät mit einem Zehntel davon kommt u.U. auf 10km!
Es fällt also schon auf,wenn du mit einem Baofeng mit 5W auf den PMR-Kanälen sendest!Deine Aussendungen können locker mal in 50km empfangen werden!
Nimm also die Low-Option,die 0,8W hat! Damit fällst du weniger auf! Solange du nicht auf anderen Frequenzen sendest,wird dir nicht all zu viel passieren!
Als Fischer solltest du allerdings auch auf die gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes achten,wenn du in dessen Hoheitsbereiches kommst,ich meine speziell die Hochseefischerei,da du ja nicht geschrieben hast,wo du deine Fische fängst! :)

Dieses Gerät kann definitiv keinen CB-Funk,da dieser sich im 11m KW-Band befindet,dieses Gerät kann LPD und
PMR! Du kannst dieses Gerät ohne Probleme mit Audioline PMR 23 betreiben!

JustFun
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2018, 17:34

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von JustFun » 7. Apr 2018, 10:17

Danke für die Antwort.... noch eine Kurze Frage... was hat das mit dem Freenet und PMR auf sich.
Und wie kann muss ich die das Boafeng Einstellen das ich die Audioline koppeln kann... leider war da keine Anleitung dabei :|

JustFun
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2018, 17:34

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von JustFun » 7. Apr 2018, 12:32

JustFun hat geschrieben:Danke für die Antwort.... noch eine Kurze Frage... was hat das mit dem Freenet und PMR auf sich.
Und wie kann muss ich die das Boafeng Einstellen das ich die Audioline koppeln kann... leider war da keine Anleitung dabei :|
So die Audioline hab ich jetzt

Nur noch die Frage wie das mit dem Freenet und PMR geht und ob ich da Funken darf...

Holsch
Beiträge: 205
Registriert: 2. Jan 2014, 21:38
Wohnort: 01000 Dresden

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von Holsch » 8. Apr 2018, 19:14

Mit den Baofeng darfst du nach den gesetzlichen Bestimmungen nur mit Amateurfunkzulassung in den entsprechenden Amateurbändern senden. Nicht mal als Funkamateur darf man diese Geräte im Freenet,LPD und PMR betreiben! Wenn du diese Geräte betreiben möchtest,dann illegal und auf eigene Gefahr!
Allerdings empfehle ich dir,die Leitung auf LO einzustellen,das Gerät sendet dann 800mW,was den freien Frequenzen(500mW) nahe kommt! Damit bleibst du halbwegs unter dem Radar! Amateurfunk darfst du übrigens auch mit den Geräten hören,bloß da bitte Finger weg von der PTT!
Die Bedienungsanleitung findest du übrigens hier:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... 2pinTc3wWJ

Wenn ich die einen guten Tipp geben darf,besorge dir in der Bucht ein Datenkabel
https://www.ebay.de/itm/Baofeng-USB-Pro ... SwLVZVgY2f

Mit der Software Chirp kannst du dein Baofeng richtig konfigurieren,zusätzliche Funktionen freischalten,Frequenzbereiche aufbohren. Bsw. gibt es da auch Frequenzdatenbänke,wo die Freenet,PMR und LPD-Kanäle aufgelistet sind und mit wenigen Mausklicks ins Gerät übertragen werden können!

JustFun
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2018, 17:34

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von JustFun » 9. Apr 2018, 15:05

Holsch hat geschrieben:Mit den Baofeng darfst du nach den gesetzlichen Bestimmungen nur mit Amateurfunkzulassung in den entsprechenden Amateurbändern senden. Nicht mal als Funkamateur darf man diese Geräte im Freenet,LPD und PMR betreiben! Wenn du diese Geräte betreiben möchtest,dann illegal und auf eigene Gefahr!
Allerdings empfehle ich dir,die Leitung auf LO einzustellen,das Gerät sendet dann 800mW,was den freien Frequenzen(500mW) nahe kommt! Damit bleibst du halbwegs unter dem Radar! Amateurfunk darfst du übrigens auch mit den Geräten hören,bloß da bitte Finger weg von der PTT!
Die Bedienungsanleitung findest du übrigens hier:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... 2pinTc3wWJ

Wenn ich die einen guten Tipp geben darf,besorge dir in der Bucht ein Datenkabel
https://www.ebay.de/itm/Baofeng-USB-Pro ... SwLVZVgY2f

Mit der Software Chirp kannst du dein Baofeng richtig konfigurieren,zusätzliche Funktionen freischalten,Frequenzbereiche aufbohren. Bsw. gibt es da auch Frequenzdatenbänke,wo die Freenet,PMR und LPD-Kanäle aufgelistet sind und mit wenigen Mausklicks ins Gerät übertragen werden können!
Danke für die Antwort.... das Kabel habe ich mir schon bestellt ;) nun sagst Du das man zusätzliche Funktionen ect. Freischalten kann... aber CB-Funk, im 11m KW-Band kann ich damit nicht Freischalten oder ?

Danke

Holsch
Beiträge: 205
Registriert: 2. Jan 2014, 21:38
Wohnort: 01000 Dresden

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von Holsch » 9. Apr 2018, 19:46

JustFun hat geschrieben:
Holsch hat geschrieben:Mit den Baofeng darfst du nach den gesetzlichen Bestimmungen nur mit Amateurfunkzulassung in den entsprechenden Amateurbändern senden. Nicht mal als Funkamateur darf man diese Geräte im Freenet,LPD und PMR betreiben! Wenn du diese Geräte betreiben möchtest,dann illegal und auf eigene Gefahr!
Allerdings empfehle ich dir,die Leitung auf LO einzustellen,das Gerät sendet dann 800mW,was den freien Frequenzen(500mW) nahe kommt! Damit bleibst du halbwegs unter dem Radar! Amateurfunk darfst du übrigens auch mit den Geräten hören,bloß da bitte Finger weg von der PTT!
Die Bedienungsanleitung findest du übrigens hier:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... 2pinTc3wWJ

Wenn ich die einen guten Tipp geben darf,besorge dir in der Bucht ein Datenkabel
https://www.ebay.de/itm/Baofeng-USB-Pro ... SwLVZVgY2f

Mit der Software Chirp kannst du dein Baofeng richtig konfigurieren,zusätzliche Funktionen freischalten,Frequenzbereiche aufbohren. Bsw. gibt es da auch Frequenzdatenbänke,wo die Freenet,PMR und LPD-Kanäle aufgelistet sind und mit wenigen Mausklicks ins Gerät übertragen werden können!
Danke für die Antwort.... das Kabel habe ich mir schon bestellt ;) nun sagst Du das man zusätzliche Funktionen ect. Freischalten kann... aber CB-Funk, im 11m KW-Band kann ich damit nicht Freischalten oder ?

Danke
Das ist ein VHF und UHF Gerät! CB-Funk liegt im HF-Bereich,also Kurzwelle,welche die Baofeng nicht unterstützen!! Diese Baofeng-Geräte sind im asiatischen Raum Betriebsfunkgeräte! Mittels der Programmiersoftware kann man festlegen,welchen Bereich zwischen 136-174 MHz sowie 400-480 MHz freigeschaltet wird! Je nachdem,was die Behörden da vorgeben,kann man das programmieren!

JustFun
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2018, 17:34

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von JustFun » 12. Apr 2018, 14:03

Danke !!!

JustFun
Beiträge: 9
Registriert: 6. Apr 2018, 17:34

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von JustFun » 14. Apr 2018, 19:58

ich bekomme CHIRP nich auf Deutsch eingestellt ... was mach ich falsch ?

Holsch
Beiträge: 205
Registriert: 2. Jan 2014, 21:38
Wohnort: 01000 Dresden

Re: Frequenzen und Einstellung

Beitrag von Holsch » 17. Apr 2018, 19:08

JustFun hat geschrieben:ich bekomme CHIRP nich auf Deutsch eingestellt ... was mach ich falsch ?
Nichts! Chirp ist Open-Source und wurde in erster Linie in Linux programmiert! Dort gibt es Chirp in Deutsch,allerdings auch nicht perfekt übersetzt!
Für Windows-User und Englisch-Allergiker gibt es die Möglichkeit den Such-Gockel zu beschäftigen.
Es gibt mittlerweile einige deutsche Anleitungen,u.a. auch Youtube,wie man das UV5R programmieren kann!

Antworten