Zetagi TM 1000-Anschlußbelegung RTX-Buchse-Platine

Filter, Meßgeräte und Netzteile für CB.
Antworten
peheinz
Beiträge: 1
Registriert: 10. Okt 2016, 03:27

Zetagi TM 1000-Anschlußbelegung RTX-Buchse-Platine

Beitrag von peheinz » 15. Okt 2016, 15:49

Hallöle erstmal an alle Freunde der Funktechnik!
Ich habe eine dringende Frage zu meinem "Zetagi TM 1000" Stehwellen-Messgerät, welches leider durch das viele Kabel rein/raus denn wohl einen kleinen Schaden an der PL-RTX-Buchse genommen hat.
Es haben sich im Geräteinneren an der Transmitter-PL-Eingangsbuchse die Verbindungen zur Platine gelöst und ich habe momentan leider keinen Plan wo diese jetzt verbunden bzw. angelötet werden müssen. Dieses Gerät ist von der Bauart so dumm konstruiert, so das man ohne Entfernen sämtliche Lötverbindungen etc. leider keinerlei Zugang zur Unterseite der Platine bekommt und deshalb nicht genau erkennenbar ist wo die Verbindungen von der Transmitter PL-Buchse zur Platine hingehören.
Hat jemand von euch Ahnung mit der Materie dieses Geräts?
Ein Schaltplan vom TM 1000 oder besser noch Bilder/Fotos vom inneren Anschlußbereich würde mir diesbezüglich schon sehr weiter helfen, dafür wäre ich euch sehr dankbar!
...leider hat es sich durch die merkwürdige Bauweise des Gehäuse so ergeben, das man ohne Rausflexen des Metallboden keinerlei Zugang zur Unterseite der Platine bekommt. Also Anlöten der Verbindungen von PL-Buchse zur Platine unmachbar ohne feinfühliges Ausflexen mit Dremel o.ä.!
So wie ich das sehe haben die Mechaniker von Zetagi damals wohl das Gehäuse um die Platine drumzugebogen und dann verschraubt und verlötet.
Warum das Ganze so verbaut wurde ist mir völlig schleierhaft, das ist absolut unprofessionell gemacht, Reparaturen sind so kaum machbar!
Aber vielleicht hat ja jemand von euch noch irgendwas im Hinterstübchen!? Bin für alles Brauchbare an Tipps offen!

Vielen Dank,
73 peheinz :)

Holsch
Beiträge: 191
Registriert: 2. Jan 2014, 21:38
Wohnort: 01000 Dresden

Re: Zetagi TM 1000-Anschlußbelegung RTX-Buchse-Platine

Beitrag von Holsch » 17. Okt 2017, 19:01

Die Buchsen werden an den dicken Richtkopplerstreifen angelötet.
Hier findest du den Schaltplan und ein Foto vom Innenleben des HP1000.
Das ist eigentlich nur der Nachfolger des TM1000. Das Schaltbild ist aber bei beiden Geräten gleich.

Antworten